Vortrag Bundesteilhabe

Bundesteilhabe Vortrag in Esslingen
420 595 Martin Auerbach

Bundesteilhabegesetz schränkt die Selbstbestimmung ein statt sie zu fördern

Am 23.05. wird Werner Zieger ab 18:30 Uhr in der Jugendkneipe 5-9 referieren.
Für Betroffene und Beschäftigte in der Pflege ist diese Veranstaltung höchst spannend! Für alle, denn– was passiert, wenn mal was passiert ist? Welche Möglichkeiten und vor allem welche Risiken birgt das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG)?
Wo findet man Unterstützung, wie reagieren Betroffene und Verbände? Kann man überhaupt noch etwas an diesem Gesetz verändern?
UN- Menschenrechtsrat, die Europäische Kommission, der Rat der EU- Charta für Grundrechte und die OECD ständig ermahnten die unterschriebene UN- Behindertenrechtskonvention endlich auch rechtsverbindlich ins Gesetz aufzunehmen.
Was dabei heraus kommt, wenn Nach 10 Jahren harten Verhandlungen, von Verbänden für Menschen mit Behinderung, Krankenkassen, Rentenversicherung und Arbeitgebern und Arbeitnehmern, die das Ministerium unter Fr. Nahles in den Wind geschlagen hat, verdient leider das Prädikat „absolut unzureichend“!
Werner Zieger DIE LINKE Direktkandidat Bundestagswahl 2017 für Bruchsal/ Schwetzingen: „Am 23.12.2016, kurz vor Weihnachten durch den Bundestag gepeitscht, wird uns das BTHG als größte sozialpolitische Reform verkauft, dennoch werden Betroffene ausschließlich als Kostenfaktoren gesehen, und nicht als Menschen die unsere solidarische Hilfe benötigen!“